Der japanische Illustrator Hajime Sorayama ist bekannt für seine präzisen, detaillierten und erotischen Darstellungen weiblicher Roboter. Sein unverkennbarer Stil, den er selbst als „Superrealismus" bezeichnet, hat schon bekannte Illustrationen, wie zum Beispiel „Sexy Robot“ und „Pin-Up“ hervor gebracht.

Sorayamas Kunst ist weltweit bekannt. Mit seiner unglaublichen Kreativität zeigt er die Schönheit des menschlichen Körpers in Form moderner Maschinen. Die Sexy Robot-Reihe, die Sorayama bereits seit 1978 mithilfe einer Airbrush-Methode umsetzt und immer weiter entwickelt, ist als Herzstück seiner Kunst bekannt und hat weltweit die Modebranche und Kulturszene geprägt. 

Ein weiteres bekanntes Werk des Künstlers ist das Konzeptdesign für den vom japanischen Elektronikkonzern Sony entwickelten Roboterhund Aibo

Auch seine weltweit bekannte Design-Reihe, die unter dem Namen The Universe Of Art bekannt ist und viele seiner handgemalten Kunstwerke, Acrylmalereien und Airbrushdesigns enthält, wurde 2016 im Mori Art Museum in Tokio und 2017 im Art Science Museum in Singapur vorgestellt. Auch in Ausstellungen wie dem Amsterdamer Tropenmuseum oder der Tokyo Pop Underground in New York und Los Angeles wurden viele seiner berühmten Kunstwerke über die Jahre bereits für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Das neueste Projekt des Künstlers ist eine Collab mit dem japanischen Sportartikelhersteller Mizuno. Der Schuh mit dem Namen „Wave Prophecy Sorayama“ reiht sich in die futuristische Wave Prophecy-Linie von Mizuno ein und wurde vollständig von dem Künstler entworfen. Das wundert uns kaum, der Sneaker hat genau wie das gesamte Prophecy Line-Up einen Cyberpunk Touch und erinnert uns stark an den Stil des Illustrators.

Der Wave Prophecy Sorayama kommt mit einem matt-silbernen Upper sowie einem glänzenden silbernen Element an der Ferse und einer techy Midsole in derselben silbernen Farbgebung. Die Midsole des Sneakers ist wohl auch das Auffälligste an dem Design. Sorayama wollte mit Entwicklung der auffälligen Sohle ein Tragegefühl erreichen, dass dem „in der Luft schweben“ ähnelt. Die Midsole ähnelt stark den anderen Modellen des Prophecy Line-Ups, wurde aber vom Künstler leichter und flexibler gestaltet. Das Sorayama-Logo ziert die weiße Outsole des Schuhs.

So wie es bisher aussieht, wird der Schuh leider nur in Japan erhältlich sein. Wir halten Euch auf dem Laufenden.

UPDATE 10.02.2021:
Das Modell wird in Deutschland ab dem 13. Februar beim Berliner
VooStore erhältlich sein.

Auf der offiziellen Soryama Homepage könnt Ihr Euch weitere Artworks anschauen.

Hier ein Interview mit Hajime Sorayama. Er erzählt über seine Anfänge, das Malen von Licht, Reflektion und Transparenz und seine Inspiration für das Design des Mizuno Wave Prophecy Sorayama.